Der neue RT-Viewer

Der neue RT–Viewer macht die Zusammenarbeit leicht.

Die Anforderungen an die moderne Strahlentherapie sind hoch. Nicht nur bei der Bestrahlung selbst, sondern auch bei der Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess Beteiligten.

Deshalb müssen die Bilddokumente und die komplexen Therapiepläne möglichst allen Beteiligten flexibel und in hoher Qualität zur Verfügung stehen.

Dafür sollte ein guter DlCOM RT-Viewer sorgen. Die Herstellerabhängigkeit von Viewern und aufwendige Softwareanforderungen stehen diesem Anspruch bisher oft entgegen.

Der neue webbasierte und herstellerunabhängige DICOM RT-Viewer von CHILI ermöglicht eine einfache und flexible Zusammenarbeit auf höchstem Qualitätsniveau.

Unabhängig

Der neue CHILI RT-Viewer ermöglicht nicht nur die Darstellung und Analyse der Therapiepläne unabhängig vom Planungs-System. Er bringt noch einen weiteren Vorteil: Auch die Speicherung im PACS und die revisionssichere Langzeitarchivierung werden vom jeweiligen Bestrahlungsplanungs-System unabhängig. Das erleichtert einen Systemwechsel und vereinfacht das gesamte Datenhandling.

Kennzeichen

  • Standardisierte Schnittstelle zu Strahlentherapiesystemen mit dem DICOM RT-Protokoll
  • Revisionssichere Archivierung aller Pläne im CHILI PACS

 

Vorteile

  • Qualitätsverbesserung durch die Verfügbarkeit der Pläne von allen Arbeitsplätzen des Hauses
  • Kostenersparnis durch Archivierung im PACS statt in der Planungsworkstation
  • Optimierung des Workflows
Flexibel

Bei der Strahlentherapie ist die Zusammenarbeit wichtig. Oft müssen mitbehandelnde Ärzte in der Klinik oder niedergelassene Fachärzte bestimmte Bilder oder den gesamten Strahlentherapie-Plan anschauen. Kein Problem - auch ohne Zugang zum Bestrahlungsplanungs-System. Der neue CHILI RT-Viewer braucht  keine extra Software-Installation. Er ist webbasiert und ermöglicht es, Bilder und Therapie-Pläne schnell und unabhängig von Zeit und Ort zu visualisieren.

Kennzeichen

  • Darstellung der Pläne in den CHILI Workstations
  • Strahlentherapiepläne in der web-basierten Bildverteilung des Hauses
  • Zugriff für alle Kliniker per Internet-Browser

 

Vorteile

  • Einfacher Zugang zu den Daten im Internet-Browser von jedem Arbeitsplatz im Hause
  • Keine Installation auf Client-Seite
  • Gleichzeitig Darstellung von aktuellen Bilddaten und Plänen
  • Bereitstellung der Pläne für Zuweiser über sicheren Web-Zugang über das Internet
Exzellent

Therapiepläne sollen mit anderen Experten besprochen werden oder es sollen Vorher-Nachher-Vergleiche durchgeführt werden. Der neue CHILI RT-Viewer erlaubt ein solches Arbeiten auf höchstem Niveau. Denn er macht die Strahlentherapie-Pläne, egal von welchem Planungssystem sie erzeugt wurden, mit allen differenzierten Darstellungsvarianten sichtbar – ob im Bereich der konventionellen Therapie oder im Bereich der Brachytherapie.

Kennzeichen

  • Externe Strahlentherapie- und Brachytherapie-Pläne
  • Visualisierung und Analyse von
    • Zielvolumen und Risikoorganen (VOIs)
    • Dosisverteilungen Dosis Volumen Histogrammen (DVH)
    • RT Beams (Strahlenfelder)
    • RT Plan Informationen

 

Vorteile

  • Die Pläne enthalten alle relevanten Daten und Strukturen
  • Für die reine Anzeige der Pläne ist der Gang in die Strahlentherapie überflüssig
Praxiserprobt
Prof. Dr. Dr. Jürgen Debus

Weil wir in der täglichen Praxis immer wieder die Grenzen bisheriger RT-Viewer zu spüren bekamen,  haben wir gerne gemeinsam mit CHILI an der Entwicklung eines neuen Viewers mitgewirkt.

Dieser ist nicht nur DICOM-basiert, was wichtig ist, aber allein nicht ausreicht. Er arbeitet auch herstellerunabhängig und stellt dennoch alle Feinheiten von Therapie-Plänen dar. Alle Anwender können die Pläne einfach im Internet-Browser aufrufen. So  verbessert er die in der Strahlentherapie so wichtige Kooperation zwischen den Experten verschiedener Fachgebiete.

Unsere Erfahrungen mit dem neuen RT-Viewer von CHILI im Praxiseinsatz sind sehr überzeugend.

Prof. Dr. Dr. Jürgen Debus, wissenschaftlich-medizinischer Leiter des Heidel­berger Ionenstrahl-Therapiezentrums (HIT)

Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs

Die Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie des Klinikums rechts der Isar hat den Anspruch Bestrahlungspläne nicht nur an den teuren Spezialworkstations für die Strahlentherapie anzeigen zu können, sondern an allen Arbeitsplätzen des Klinikums.

Da die normalen radiologischen Arbeitsplätze und die vorhandene Bildverteilung diese Pläne nicht anzeigen können, haben wir nach einem Produkt gesucht, das die RT-Daten im Webbrowser an jeden beliebigen Arbeitsplatz bringt. Fast alle Planungssysteme unterstützen heute den internationalen Standard DICOM RT zum Datenaustausch. Dies allein garantiert jedoch noch keine reibungslose Kommunikation, da Systeme von unterschiedlichen Herstellern, wie zu Beginn von DICOM, den Standard unterschiedlich interpretieren und implementiert haben.

CHILI hat es mit dem RT-Viewer nicht nur geschafft, individuelle DICOM RT-Interpretationen verschiedener Systeme auf der Kommunikationsebene zusammenzuführen, sondern die komplexen Daten auch anzuzeigen. Das   konnte bisher kein anderes System, außer dem Bestrahlungsplanungssystem selbst. Da CHILI diesen Viewer in Zusammenarbeit mit Strahlentherapeuten entwickelt hat, sehen wir alle unsere Anforderungen erfüllt.

Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs Direktorin der Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie des Klinikum rechts der Isar der TU München Professor and Chair, Department of Radiation Oncology und Direktorin des Instituts für Innovative Radiotherapie (iRT) Director, Institute of Innovative Radiotherapy (iRT)

Anwenderbericht

Anwenderbericht

Erfahren Sie mehr über die Praxistauglichkeit des neuen RT-Viewers. Der Anwenderbericht aus dem Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT) informiert über erste Erfahrungen beim Einsatz des Viewers.

Anwenderbericht lesen

Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch

Sie haben noch Fragen zu einzelnen Funktionen und Lösungen? Schauen Sie ins Benutzerhandbuch des neuen RT-Viewers. Oder fragen Sie uns direkt.

Handbuch lesen

F.A.Q.

Das Bestrahlungsplanungssystem sendet die Daten per DICOM C-Store an das CHILI-System.

Das Bestrahlungssystem muss die Daten im DICOM RT-Format senden.

Bisher wurden folgende Systeme erfolgreich angeschlossen:

  • Pinnacle³ (Fa. Philips Healthcare)
  • Oncentra MasterPlan -External Beam and Brachy Therapy (Fa. Nucletron)
  • Eclipse -Treatment Planning System (Fa. Varian Medical Systems)
  • Virtuos (Deutsches Krebsforschungszentrum DKFZ)
  • TomoTherapy Hi-Art System (Fa. Accuray)
  • Syngo RT Planning System -Oncology Care Solutions (Fa. Siemens Healthcare)

Wir schließen jedes Gerät an, das das DICOM RT-Format unterstützt und die Daten per DICOM C-Store senden kann. Evtuelle Anpassungen werden kostenlos im Rahmen des Auftrages vorgenommen.

Sie brauchen nur einen Internet-Browser.

Nein, es reicht ein handelsüblicher PC, da alle Berechnungen und Visualisierungen auf dem Server durchgeführt werden.

Wenn die Daten im CHILI PACS liegen, können sie dort revisionssicher archiviert werden.

Nein, der RT-Viewer kann nur fertige Pläne in sehr hoher Güte außerhalb der Strahlentherapie darstellen.

Nein, der CHILI RT-Viewer dient alleine der Visualisierung und nicht der Nachbearbeitung der Pläne.

Nein, das System kann mit jedem beliebigen PACS kombiniert werden.

Sie möchten mit uns über den Einsatz des neuen Viewers in Ihrer Praxis oder Ihrer Klinik sprechen oder noch mehr Einzelheiten erfahren?

Unsere kommissarische Vertriebsleiterin Marie-Luise Kriebitzsch steht Ihnen gerne zur Verfügung:

E-Mail an:
saleschiIi-radiologycom

Telefon +49 (0) 6221 / 1807910

Gerne nehmen wir auch Kontakt mit Ihnen auf.

Bitte rufen Sie mich an
Bitte nehmen Sie mit mir per E-Mail Kontakt auf